Presse-Echo

Artikel zu meinem YT-Video „Nach Manchester: Hört auf zu trauern. Werdet wütend!“ auf philosophia-perennis.com

https://philosophia-perennis.com/2017/05/24/manchester-ed-piper/

Die „Junge Welt“ zitiert Boris T. Kaiser  in Zusammenhang mit dem Pirinçci-Skandal:

https://www.jungewelt.de/2015/10-22/018.php

Die „Stuttgarter Nachrichten“ zitieren Boris T. Kaiser zum Thema Andreas „Bär“ Läsker und seinem neuen Buch…

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fanta-manager-als-autor-ein-kaempferisches-buch-gegen-fleisch.122ba48e-4c59-457d-9d7d-8d645d0ccd18.html

stern.de schließt Klickstrecke prominenter Stimmen zu Pegida mit Zitat von Boris T. Kaiser ab…

B47yh7lCAAAu5T0

Zitate über Boris T. Kaiser

„Nach all dem Elend, wozu Mannheims Strafjustiz in der Lage ist, sind Dinge aus Mannheim von vornherein verdaechtig, so furchtbar zu sein, wie Seidling, Doktor Bock und Bueltmann. Aber es ist Kaiser und er hat angenehm ueberrascht mit Geschichten aus seinem bewegten Leben, das – wahrheitsgetreue Wiedergabe vorausgesetzt – bereits 3 SEK-Kommandos in Alarmbereitschaft versetzt haben muesste, um bei Kaisers mal vorbeizugucken und zumindest vom furchtbaren Amtsrichter Reemen die Erlaubnis zur einstweiligen Erschiessung im Tornister zu haben. Es ist dem Autoren zu wuenschen, dass ihm das mitsamt dem anstehenden Aufenthalt im Cafe Landes erspart bleibt. Die Themen selbst zwischen Prostitution, Partnerwahl, Drogen und Maennerfreundschaft werden nicht alle potentiellen HoererInnen gleichermassen in ihrem persoenlichen Erfahrungsschatz betreffen, aber bei vielen aelteren Menschen urbaner Herkunft (zu denen ich nicht gehoere) Erinnerungen an bewegte Zeiten hervorrufen. Wichtig und richtig Kaisers Worte zur Wichtigkeit der emanzipierten Frau, der kein ernstzunehmender Mann widersprechen moechte. Hat man seine kleinen Stuecke gehoert, glaubt man Kaiser persoenlich zu kennen und wuenscht sich, ihn als aelteren Bruder zu haben, der die wilden Dinge erlebt hat, einen beschuetzt (und einem erspart, ein aehnliches anstrengendes Leben zu haben). Ich empfehle Kaisers Werk zum Kauf, allerdings muss man auf Kraftworte gefasst sein und auf Dinge, von denen man sich instaendig wuenscht, dass die eigenen Kinder die bevorstehenden Faehrnisse des Lebens anders loesen moegen. Der grobe Charme seiner Texte wuerde meines Erachtens noch gewinnen, wenn diese durch eine freundliche Frauenstimme gelesen wuerden, die die vokabularischen Grobheiten konterkarieren wuerde. Kaiser liest selbst und manchmal ist man versucht, von seiner modulationsarmen Sprechweise abgelenkt bis sediert zu werden, was nicht richtig ist: Wer einzelne Saetze im Text verpasst, verliert den Anschluss.“

(Jörg Kachelmann über Boris T. Kaisers Hörbuch „Gonzo – Nur das Leben ist härter“)

„The greatest living breathing gimmick, I’ve ever saw in my life. I fell in love with him immediately“ 

(Vince Russo über Boris T. Kaiser)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s