Mit Fingerfarben gegen Islamismus

Mit der Eröffnung der Weihnachtsmärkte ist dieser Tage auch die Terrorangst wieder ins Bewußtsein der Deutschen gerückt. Die Poller und Betonsperren gleichen Mahnmalen für all die Opfer des islamistischen Terrors, die Deutschland in den vergangenen Jahren zu beklagen hatte. Quasi vor die Haustür gestellt wurden uns diese Mahnmahle von Angela Merkel, der Hohepriesterin für „politische Schönheit“ und ihren, jegliche Mahnung der Vernunft wegklatschenden Refugees-Welcome-Jüngern.

Zwar weiß jeder, daß die aufgestellten antiislamistischen Schutzwälle neue Anschläge kaum verhindern werden, aber man will zumindest das Gefühl haben, alles getan zu haben, was man tun konnte, beziehungsweise, im Rahmen der politischen Korrektheit, tun durfte. Der Volksmund nennt die rechteckigen Bauklötze längst „Merkel-Lego“, was von einer geradezu fatalistischen Leichtigkeit zeugt, die mittlerweile weite Teile der Bevölkerung erfaßt hat. Die Flucht in den Zynismus ist der erste Vorbote der Resignation.

Weiterlesen auf der Internetseite der Jungen Freiheit:

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/mit-fingerfarben-gegen-islamismus/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s