Die Angst vor der Debatte

Mein neuer Text für JUNGE FREIHEIT ONLINE:

Die zunehmende linke Diskursverweigerung der vergangenen Wochen zeigt, man scheint sich seiner Argumentationsschwäche mittlerweile bewußt zu sein. Die Nazikeule, einst stärkste Waffe der politischen Linken, zieht nicht mehr so richtig. Lange konnte man der deutschen Mehrheitsgesellschaft einreden, jeder, der den Migrationshintergrund von Straftätern anspricht, sei ein verkappter Rassist.

Islamkritiker waren schnell als Ausländerfeinde abgestempelt, selbst wenn sie selbst Ausländer waren. Die meisten Deutschen wußten einfach zu wenig über den Islam und hatten wenig Erfahrung mit Menschen aus diesem Kulturkreis. Die politisch gewollte Ghettoisierung hat die Migrationsprobleme in den ausländischen Communities gehalten.

Dies hat sich mit der Flüchtlingskrise schlagartig geändert.

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/die-angst-vor-der-debatte/

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s