„Gesetze braucht es dort, wo Verstand und Anstand aussetzen“

btkIn meinem aktuellen Artikel auf Tichys Einblick schreibe ich über Horror-Clowns, Burka-Verbot und eine Klarnamen-Pflicht fürs Internet.

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Gesetze braucht es dort, wo Verstand und Anstand aussetzen“

  1. sehr richtig, doch mit einem Einwand..
    Das mit dem Klarnamen ist nicht unproblematisch. Leider begünstigt die Anonymität bei Vielen ein ungebührliches Verhalten und sie schreiben unter einem Pseudonym Dinge, die man nicht schreiben darf, und die sie dem Empfänger auch nicht persönlich sagen würden. Die andere Seite aber. Steht der Klarname unter dem Kommentar und er gefällt jemandem Unbekannten nicht, dann kann dieser wiederum anonym dem Schreiber mit Klarnamen seinen Unmut in vielfältiger Form zukommen lassen. Nach dem Motto: „ich weiss , wo Dein Haus wohnt“ oder „wer nicht mit mir ist, ist gegen mich“ und zündet z.Bsp mal kurz das Auto des „Klarnamens“ an oder harmloser schmeisst einen Farbbeutel ans Haus ….usw. Das ist ja alles schon passiert. Eine gute Lösung habe ich leider auch nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s