Das große Schweigen über den IS in Deutschland – Oder: Der wahre Grund für die Länderspel-Absage von Hannover

10446330_10205553170219464_6561006741987888605_oVon Boris T. Kaiser

Haben Sie den wahren Grund für die Absage des DFB-Länderspiels im November 2015 in Hannover mitbekommen? Nicht? Kein Wunder. Denn obwohl dieser Mittlerweile bekannt ist, haben die Medien kaum bis gar gar nicht darüber berichtet. Dies muss einen schon sehr verwundern. Schließlich war die Absage des Spiels inklusive der Räumung des Stadions damals DAS große Pressethema schlechthin. Jeder Journalist in Deutschland wollte exakt wissen, wie es denn nun genau zu der Absage des Spiels der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande gekommen ist. Innenminister Thomas de Maizière wurde damals von der gesamten Presselandschaft geprügelt, für seinen bis heute legendären Satz: „Teile meiner Antwort würden die Bevölkerung beunruhigen.“ So mancher Reporter hätte damals wohl seine rechte Hand dafür gegeben, zu erfahren und enthüllen zu können, was diese „Teile“ waren, die die Bevölkerung so beunruhigen würden.

Nun ist der Grund für die Spielabsage bekannt. Zumindest einigen wenigen. Denn von den so wissbegierigen Journalisten von damals, scheint sich kaum noch einer dafür zu interessieren. Dabei hat es die Information wahrlich in sich:

Hasan K. ein „deutscher“ Anhänger des IS hat ein Drohvideo als Ordner im Stadion von Hannover 96 gedreht! Das so etwas möglich ist, könnte die Bevölkerung in der Tat beunruhigen. Erst recht, wenn sie erfahren würde, dass dies noch nicht einmal das Ende der Story ist.

Denn Hassan K steht derzeit vor Gericht. Allerdings nicht wegen des Drohvideos von Hannover. Hassan K ist bei einem Strafprozess in Celle als Mitwisser von Safia S. angeklagt. Safia S. Ist das Mädchen, dass am 26 Februar einem Bundespolizisten in den Hals stach. Den Auftrag hierfür soll die Freundin von Hasan K. direkt vom IS bekommen haben.

Bei Hasan K. sahen die Verantwortlichen Behörden in Hannover (liegt nicht Sachsen!) übrigens keine Fluchtgefahr. So konnte es ihm gelingen unter Anderem via mitfahrzentrale im Auto eines Polizisten (!) immerhin bis nach Griechenland zu entkommen, bevor er Dingfest gemacht wurde. Sein eigentliches Ziel war Syrien.

Die Geschichte klingt so verrückt, dass man sie kaum glauben mag. Sie ist jedoch handfest belegt. Die „Süddeutsche“ hat sogar bereits am 19. Oktober darüber berichtet.

http://www.sueddeutsche.de/politik/terror-drohvideo-aus-dem-stadion-islamisten-aus-hannover-vor-gericht-pannenserie-vor-prozessbeginn-1.3212456

Fast alle andere Medien bis heute nicht. Wenn man „Grund für Länderspiel-Absage“ oder „Spielabsage Hannover“ googelt, findet man erstaunlich wenig. Zu den wenigen Treffern die die Schlagworte so klar beinhalten zählt eine Meldung des „Merkur“ der den Bericht der SZ aufgreift und ein bild.de Artikel vom 30.09.2016, in dem der Mann zwar als Verdächtigter, das Video aber überhaupt nicht erwähnt wird.

Der Rest ist Schweigen, um mit Shakespeare zu sprechen. Ein Schweigen von man, nicht nur als Verschwörungstheoretiker, glatt glauben könnte es hätte System. Schließlich scheint dieses Schweigen immer dann besonders intensiv aufzutreten, wenn es um den IS in Deutschland geht.

Strafverfahren gegen deutsche Anhänger des Islamischen Staats sind mittlerweile so zahlreich, dass man sich in Karlsruhe schon einmal Sorgen über ein mögliches Burn-out des Haftrichters beim Bundesgerichtshof machte. Bundesweit mussten Oberlandesgerichte neue Staatsschutzsenate schaffen, und Prozesseröffnungen gegen Rückkehrer aus Syrien kommen kaum noch in die Nachrichten.“ stellt selbst die nun nicht gerade zu den „Panikmachern“ in Sachen Islamismus zählende SZ fest. Glaubte in ihrem Artikel aber immerhin noch: „Doch der Prozess gegen Safia S. und Hasan K. ragt aus den vielen Verfahren heraus.“

Offenbar aber nicht so sehr, als dass die ignoranten deutschen Beschwichtigungs-Journalisten darüber berichten würden. Eins dürfte spätestens seit diesem Fall aber klar sein: Die deutsche Presse lügt vielleicht nicht, aber sie schweigt sehr häufig. Damit verfolgt sie eine Taktik, mit der schon Generationen von Kindern und Ehemännern bei Mutti grandios gescheitert sind. Motto: Ich habe Dich nicht angelogen, ich habe Dir nur nichts gesagt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s