#‎hotpantsverbot‬

Eine Werkrealschule in Baden-Württemberg verbietet den Schülerinnen neuerdings „aufreizende“ Kleidung und hat dies den Eltern via Rundbrief mitgeteilt. Verstöße gegen den Modeführer-Erlass werden mit weißen T-Shirt in Übergröße betraft. http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/hotpantsverbot-das-ende-der-beinfreiheit-13689760.html

Einige Leute in diesem Land scheinen der Meinung zu sein, dass man jungen Menschen gar nicht früh genug einbläuen kann, dass Freiheit etwas ganz gefährliche ist. Wenn eine Schulleiterin das Dogma ausgibt, dass Schülerinnen die bei heißem Wetter kurze „aufreizende“ Kleidung tragen, zu einem ungesunden Schulklima beitragen, legt sie damit bei den jungen Menschen den geistigen Grundstein für eine Haltung nach der Frauen, die sich nicht züchtig genug kleiden, selbst schuld sind wenn sie vergewaltigt werden. Wie ein Mädchen sich kleidet ist allein ihre Sache, und vielleicht noch die Sache ihrer erziehungsberechtigten Eltern. Mit Sicherheit aber nicht die einer frigiden, geistig und gesellschaftlich offenbar in den 50er Jahren hängengeblieben, Rektorin. Im übrigen gehört es zum jugendlich sein dazu, sich so zu kleiden wie es Lehrer und Eltern eben nicht von einem wollen. Hätte ich eine Tochter und so eine durchgeknallte Anstands-Trulle würde sie zwingen auf Grund eines Verstoßes gegen die Moral-Kleider-Ordnung ein überdimensionales Schäm-Dich-T-Shirt oder eine Light-Burka zu tragen, würde ich ihr zeigen, dass nicht nur aufreizende Kleidung Männer rasend machen kann. Darüber ob der an Werk-Realschulen meist recht hohe Anteil von muslimischen Migränen zu der Entscheidung der Schule beigetragen hat, kann nur spekuliert werden. In jedem Fall scheinen Scharia-Polizei und deutsche Spießer in diesen Tagen aber gerne mal Intellektuell Hand in Hand zu gehen.

Advertisements

6 Gedanken zu “#‎hotpantsverbot‬

  1. hey, ich bin bestimmt nicht fuer ein Verbot, denn Verbote nutzen sowieso nichts und ich möchte nicht wissen, wie manche Musliminnen unter der Burka angezogen sind.. aber muss man denn als Frau immer alles gleich herzeigen und das dann als Freiheit verkaufen ? Und tut doch nicht immer so, bitte, als ob deutsche Männer und europäische, wenn wir schon bei Kulturkreisen sind, nicht auch „sabbern“ und Stilaugen bekommen wuerden. Auch wenn sie in den seltensten Fällen uebergriffig werden, aber ich wette, das gibt es ebenso, das geht momentan einfach nur unter. Und um das klarzustellen: ich bin gegen den Islam und deren Scharia, sie kommen hierher und haben sich uns anzupassen und nicht umgekehrt. Ja, ich bin gläubige Christin und meine, dass man als Frau anständig, und attraktiv herumlaufen kann und darf, ohne alles herauszuhängen. Und viele junge Mädchen und Frauen wollen provozieren. Auch das ist Fakt.
    Ich habe mal einen Kommentar gelesen, in dem es hiess, dass ein christlicher Mann gebeten hat, dass man jungen Frauen nahelegen sollte, an einer Schule, sich besser anzuziehen, also etwas mehr zu bedecken, weil es pubertierende junge Männer einfach durcheinanderbringt und ich bin sicher, viele Lehrer ebenso. Aber ihn hat man ebenfalls lächerlich gemacht.
    Was sind wir fuer ein Land, in dem Freiheit daran gemessen wird, wie kurz die Röcke sein duerfen ? Ein besserer „Krieg“ wäre gegen Kinderpornigrafie. Oder Frauenhandel. Die werden nämlich gezwungen kurze Röcke zu tragen und alle zu zeigen, damit ihre Zuhälter verdienen.

    • @ Jutta,

      schöne Kleider, das wärs!
      Als Papst Benedikt nach DE kam und die Messe im Olympiastadion zeitnah mit einem anderen Ereignis zusammenfiel, bin ich nach Berlin gefahren. Als ich auf das Stadion zu ging, leuchtete unter der großen Masse von banal angezogenen Leuten eine kleine Gruppe von Mädchen auf, die schöne Dirndl trugen. Eine Freude (!), die zu sehen. Die anderen Frauen hatten bestenfalls ein besseres Stallgewand an.

      Das Kleid macht die Frau, das Gesicht und die Figur die Person

  2. Jeder sollte sich so kleiden wie er will, das mal als erstes. Zweitens, mit welcher Berechtigung wird in Europa Menschen seine Kleidung verboten bzw. vorgeschrieben. Wer hat die Frechheit und die gesetzliche Grundlage mir zu erzählen was ich tragen kann und was nicht. Das Grundgesetz wird ausgehöhlt und bis zur Unkenntlichkeit diffamiert. Es reicht wenn wir in Deutschland dem Grundgesetz endlich wieder zur vollen blühte verhelfen und alle dazu bringen es einzuhalten. Mehr ist nicht verlangt und mehr wird auch nicht verlangt. Aber leider ist der umgekehrte Fall eingetreten, wir schaffen alle das Grundgesetz ab, wenigstens die viele.

    • Seit wann kann man jemand verbieten zu denken ? Sagen Sie das denen, die die Willkommenskultur erfunden haben. Und nicht hier auf diesem Forum, auf dem das kein Mensch denkt. Was erklären die, die die Fluechtlinge aller Couleur willkommen heissen, denen ?
      Ausserdem: was die Muslime betrifft, sind das oft auch die Alteingesessenen, die uns nie ernstgenommen haben und sich von Anfang separiert. Und dass grade jetzt die dritte Generation so hasserfuellt ist, die männlichen Vertreter ihren Trieb mit deutschen Frauen abreagieren und dann brav die ausgesuchte Frau heiraten .. mit wie viel Hass muessen die aufgewachsen sien, mit wie viel Druck: die Ehre wieder herzustellen.
      Darum gehts, das sind die echten Probleme.
      Und frage sich doch ehrlicherweise wirklich jeder Mann, ob er Pornografie in Ordnung findet, „Kuenstlerinnen“ wie Madonna, die alles was mit Sex und Liebe zu tun hat, in den Dreck ziehen, und behauptet, Frauen muessen „Bitch“ sein um beim Mann anzukommen.
      Das Gegenteil ist der Fall.
      Ein Mann will als Mutter seiner Kinder – und ich druecke das jetzt bewusst so aus – eine anständige Frau. Das traut sich in unseren ach so aufgeklärten Zeiten bloss keiner mehr zuzugeben. Die normale, von GOTT eingesetzte, Ehe ist immer noch das erfolgreichste Modell des Zusammenlebens und das stabilste. Das wird aber auch verschwiegen.
      Wie muss sich ein Mann fuehlen, der sich von einer 14jährigen im Minirock „angemacht“ fuehlt, weil Männer nun mal Augenmenschen sind und auf Reize reagieren ?
      So wie ein Mann mich als Frau anständig zu behandeln hat, habe auch ich als Frau meine Verpflichtung einen Mann nicht ueber Gebuehr zu reizen. Basta. Nun ist das in meinem Alter, ;-)) nicht mehr schwer und ich danke GOTT, dass ich schon so alt bin. Aber den jungen Frauen muss man das beibringen. Altern in Wuerde.. ist das so out ???? … ich habe noch selten eine Muslimin, ob mit oder ohne Kopftuch gesehen, die gemeint hat, sie muesse sich auf Biegen und Brechen „verjuengern“, um einen Wert zu haben. Und mich ärgert das grandios, dass in der westlichen Welt jede freiheitliche Errungenschaft missbraucht wird, so dass wir uns nicht wundern muessen, wenn andere Kulturen absolut keinen Respekt mehr vor uns haben.
      Wir bekommen, was wir verdienen und haben ueberhaupt keinen Grund zum Jammern und zum Klagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s