Alle gegen Pegida… Ihr habt euch die falsche Religion ausgesucht

Von Boris T. Kaiser
Wer in diesen Tagen in Deutschland etwas sein will, der muss klar und unmissverständlich gegen Pegida sein. Für differenzierte Zwischentöne und Abwegungen ist kein Platz. Im Gegenteil, das Bekenntnis gegen Pegida kann gar nicht plump und undifferenziert genug sein. Dies führt mit unter zu skurril anmutenden Aktionen. Wenn zum Beispiel ein Berliner Dessoushertseller mit einer Werbekampagne gegen die Islamisierungsgegner mobil macht, wie sie wohl in keinem islamischen Land dieser Welt möglich wäre.

http://www.bz-berlin.de/berlin/dessous-offensive-gegen-pegida-frust

Oder wenn am Kölner Dom die Lichter ausgeknipst werden um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Die Chance ein solches Zeichen zu setzten hätten die Verantwortlichen des Kölner Doms übrigens ziemlich oft. Seit Jahren macht der Aktivist Walter Herrmann mit seiner „Kölner Klagemauer“ auf der Domplatte mit dumpfen antisemitischen Klischees gegen Israel Stimmung,

http://de.wikipedia.org/wiki/Kölner_Klagemauer

das Licht hat man ihm dafür bisher noch nie ausgeknipst.

Auch Prominente machen in diesen Tagen vermehrt mobil gegen Pegida. Der Anti-Pegida-Protest bietet vielen Stars und Sternchen die Möglichkeit, sich endlich mal wieder gefahrlos politisch aus dem Fenster lehnen zu können. Viele verknüpfen es mit einer kleinen Gefälligkeit für die Bildzeitung und deren Anti-Pegida-Kampagne. Vor allem solche, die damals, bei der Bild-Kampagne gegen Antisemitismus leider keine Zeit hatten. Unter ihnen auch der Palim-Palim-Mann mit dem Honig im Kopf, Dieter Hallervorden. Diddi will zwar gegen Israel hetzten ohne in den Verdacht zu geraten Antisemit zu sein,

https://www.facebook.com/DieterHallervordenOffizielleSeite/posts/271261423060582

bei den Pegida-Demonstranten ist er sich aber offenbar sicher, dass es sich ausschließlich um Rassisten handelt. Er schafft es aber immerhin in seinem Statement zu Pegida und der Kultur des Abendlandes den Begriff Judentum komplett unter den Tisch fallen zu lassen: „Pegida vergisst: Ohne den jahrhundertelangen Kulturaustausch zwischen Islam und Christentum gäbe es das heutige Europa nicht. Übrigens: Die Heiligen Drei Könige kamen aus dem Morgenland. Dumm gelaufen, oder?“

Eine Kritische Haltung gegenüber Pegida ist richtig und wichtig. Bei vielen ach so engagierten Pegida-Gegnern werde ich aber das Gefühl nicht los, dass Pegida, für deren Geschmack, einfach nur gegen die falsche Religion demonstriert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s