Von Zombies, Alice Schwarzer, Roche und Böhmermann und einem Plüschhund

 

Von Boris T. Kaiser

Twitter Mentions an mich und die Mediengeschehnisse der letzten Tage haben mal wieder einen wirren Alptraum bei mir ausgelöst. Alles begann in irgendeinem Requisitenkeller. Ich war dort mit Charlotte Roche und Jan Böhmermann. Jan Böhmermann alberte die ganze Zeit mit den beiden Skeletten herum die dort unten lagerten, von denen eines angeblich von einem echten Menschen sein sollte. Schnitt! Jan Böhmermann, Charlotte Roche und ich befinden uns an einem herrlichen Sonnenscheintag auf einer Wiese. Wobei ich in diesem Abschnitt des Traumes nicht zusehen war. Aber ich muss wohl dabei gewesen sein, sonst könnte ich euch ja jetzt nicht davon erzählen. Während Charlotte Roche gerade ein höchstprofessionelles und kluges Interview mit Alice Schwarzer führte, die in meinem Traum eine trockene Alkoholikerin war, beschwerte sich Jan Böhmermann auf einmal, ob er denn überhaupt keine Fragen stellen dürfe. Dies wurde von Charlotte Roche zunächst mit einem „Es reicht wenn dein Name Teil der Sendung ist“ abgebügelt. Dann ließ sie ihn aber doch eine Frage stellen. Worauf Jan Böhmermann Alice Schwarzer fragte, was die Trendfarbe des Winters werden würde. Daraufhin brach Alice Schwarzer das Interview ab und wandte sich Charlotte Roche zu um ihr ihre Enttäuschung zu übermitteln und ihr zusagen, dass das Interview sowieso schon viel zulange gedauert hätte. Drei Tage seien einfach viel zu viel! Sie würde das Intesview nicht freigeben. Wieder ein Schnitt! Jan Böhmermann und ich gingen wieder hinunter in den Requisitenkeller während Charlotte Roche versuchte doch noch die Freigabe für das Interview von Alice Schwarzer zu bekommen. Unten alberten wir wieder mit den Skeletten herum.  Ich warf eines davon in der Gegend rum, worauf mich Jan Böhmermann darauf hinwies dass das doch das sei, daxs früher mal ein echter Mensch war, worauf mir meine (wenn auch sehr späte) Leichenschändung sehr leid tat. Wir malten uns die Schlagzeilen aus wenn Alice Schwarzer, aus Frust über das Interview, wieder mit dem Saufen anfangen würde. Auf einmal hörten wir ein schauriges Geräusch, dass unserer Meinung nach nur von einem Zombie oder von Alice Schwarzer kommen konnte. Jan Böhmermann und ich wollten uns verstecken. Ich platzierte eines der Stofftiere, dass da unten rumlag, einen etwa 30cm-großen Plüschhund so, dass er mit seinen Kopf mit den treudoofen Knopfaugen durch eine Gittertür hindurchschaute. Und fragte Jan Böhmermann ob der Zombie oder Alice Schwarzer den  30cm-großen Stoffhund wohl für ein echtes Pferd halten würde… Daraufhin mussten wir beide so lachen, dass ich aufgewacht bin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s