Tönnies Du Sohn Deiner Mutter!

Von Boris T. Kaiser

Schalke will also tatsächlich ohne Felix Magath weiter machen. Hauptverantwortlich dafür ist wohl Clemens Tönnies dieser Sohn seiner Mutter, wie Manuel Andrack sagen würde. Tönnies spricht von einem ominösen Schlüsselerlebnis das ihn um 180 Grad gedreht habe. Man nennt Clemens Tönnies jetzt auch schon den Stefan Mappus des deutschen Fussballs. Was das für ein Erlebnis war, will Tönnies nicht verraten. Fehlt eigentlich nur noch das er andeutet Felix Magath habe seine Frau geschwängert.  Also, so geht’s’ ja nun wirklich nicht. Wer gackert muss auch legen. Oder er kommt in die Suppe! Schalke will die Trennung wohl auf irgendwelche angeblichen Finanz-Unregelmäßigkeiten schieben. Als ob die erst mit Felix Magath aufgetaucht wären. Wenn Schalke Magath wegen irgendwelchen vermeintlichen Finanz-Unregelmäßigkeiten fortjagt, kommt mir das vor, als würde man bei der Mafia rausfliegen weil im Stall ein paar Pferdeköpfe fehlen. Mit der Kündigung von Felix Magath scheint man sich auf Schalke nicht begnügen zu wollen. Offenbar will man auch noch komplett dessen guten Ruf zerstören. Schalke arbeitet mittlerweile wie Scientology. Nur natürlich weitaus weniger erfolgreich. Jetzt soll Rangnick kommen. Mit dem können wir dann bald wieder eine klassische Schalke-Saison spielen. Keine Titel aber in der Liga stehen wir ganz okay da. Wenn überhaupt. Die nächste Saison können wir wohl wahrscheinlich jetzt schon abhaken. Schalke wach endlich auf Und jage Tönnies zum Teufel!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tönnies Du Sohn Deiner Mutter!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s